Zahnverschleiß-Screening

Bei Hinweisen auf erhöhten Zahnverschleiß in der "eingehenden Untersuchung" wird eine spezielle Untersuchung zur Quantifizierung erforderlich. In der ersten Stufe erfolgt dafür ein vereinfachter Test, das Zahnverschleiß-Screening. CMDbrux® enthält diese Untersuchung im ersten Menüpunkt.

Ähnlich wie der Periodontal Screening Index (PSI) ist das Zahnverschleiß-Screening in 6 Sextanten aufgeteilt, ergänzt durch die Bewertung der Palatinalfläche in der Oberkieferfront. Insgesamt werden mithin 7 Werte erhoben. CMDbrux® führt Sie step by step durch die Eingabe.

Grundlage der Erfassung des Zahnverschleißes ist eine Einteilung aus dem Tooth Wear Evaluation System 2.0 (TWES) in den Abstufungen 0-1-2-3-4. CMDbrux ® zeigt Ihnen diese Einteilung in einer colorierten Originalabbildung in der Anleitung.

CMDbrux® ermöglicht daher nur die Eingabe jener Werte und färbt die betreffenden Felder sofort automatisch codiert ein.

Das Gesamtergenis resultiert aus dem Höchstwert aller Sextanten. CMDbrux® wertet diesen Höchstwert aus und zeigt ihn am rechten Bildschirmrand an.

Konsequenz: Bei einem TWES Sreening-Höchstwert von 2 in einem Sextanten kann eine genauere Untersuchung erfolgten, ab einem TWES Sreening-Höchstwert von 2 in zwei Sextanten sollte eine genauere Untersuchung erfolgten – der Zahnverschleiß-Status.

Wenn Sie hierzu modifizierende Informationen erfassen möchten steht Ihnen dafür die praktische Notiz-Funktion zur Verfügung. Klicken Sie hierfür auf den Schalter Notiz am rechten Bildschirmrand - oder auf die Taste F2. Wie bei der Anleitung schließen Sie das Notiz-Fenster mit einem erneuten Klick auf den betreffenden Schalter - oder auf die Taste Esc.

Ausdruck: Das Ergebnis des Zahnverschleiß-Screenings können Sie in Textform in Ihre Praxisverwaltungssoftware exportieren - oder als Befundbogen Zahnverschleiß-Screening ausdrucken. CMDbrux® generiert automatisch einen sprechenden Dateinamen nach Ihrer Vorgabe.
Beispiel: "815 Mustermann, Max Zahnverschleiß-Screening 2019-03-18.pdf."

Weiter mit Zahnverschleiß-Status.